Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

.

Nachfolgend finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Fotografien und Gemälde, unabhängig von dem Trägermaterial, sind von Umwelteinflüssen abhängig,  Helligkeiten und Farben können sich im Zeitablauf verändern. Damit Sie dauerhaft Freude an ihren Kunstwerken haben, sollten Sie sie weder ganz noch in Teilen direkter Sonneneinstrahlung aussetzen, nicht unmittelbar über Heizungen gehängt hängen und nicht einer das Niveau normaler Wohnräume übersteigenden Luftfeuchtigkeit aussetzen. Fotografien, Gemälde, Kaschierungen und Rahmen sind demnach für den Außenraum, Kellerräume, Bäder und Küchen nicht geeignet. Die Oberflächen sind empfindlich gegenüber Nässe, chemischen Einflüssen (z.B. Reinigungsmitteln) und können dauerhaften Schaden nehmen. Gemälde, Leinwanddrucke, Acrylglas und Alu-Dibond sollten daher nur mit weichen Baumwollhandschuhen angefasst werden.

 

Verwender dieser AGB ist

HAMBURGER KUNSTGALERIE

Rolf Krieger

Gänsemarkt 50 / Gänsemarktpassage
20354 Hamburg
Telefon: 0163-9028130
E-Mail:
info@hamburger-kunstgalerie.de

 

Unsere Geschäftsbedingungen haben das Ziel, die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und uns verbindlich und fair zu regeln. Grundlage einer Bestellung und eines Vertrages sind daher immer die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von HAMBURGER KUNSTGALERIE, deren Kenntnisnahme und Einbeziehung Sie mit einer Bestellung bei uns anerkennen und bestätigen. Sie können die Geschäftsbedingungen an dieser Stelle einsehen.

 

§ 1 Geltung

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der HAMBURGER KUNSTGALERIE, Hamburg, und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt HAMBURGER KUNSTGALERIE nicht an, es sei denn, HAMBURGER KUNSTGALERIE hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Bei Erwerb eines Kunstwerkes eines bei Hamburger Kunstgalerie geführten Künstlers / Künstlerin gelten die jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Künstler / Künstlerin.

 

§10 Haftung

Hamburger Kunstgalerie stellt lediglich eine zwischen den Künstlern und den Käufern vermittelnde Position dar. Eine Haftung von Hamburger Kunstgalerie für Güte, Beschaffenheit und Eigenschaften der Kunstwerke wird ausdrücklich ausgeschlossen sondern obliegt ausschließlich dem Künstler / Künstlerin dessen Werk erworben wurde.  

Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz obliegt dem jeweiligen Künstler / Künstlerin dessen Werk erworben wurde.

 

§11 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart worden ist. Die gesetzliche Gewährleistung obliegt ausschließlich dem jeweiligen Künstler / Künstlern dessen Werk erworben wurde.

Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist von zwei Jahren. Diese beginnt mit Übergabe der Ware. In dieser Zeit werden alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistungspflicht unterliegen, kostenlos behoben.

Sind Sie als Besteller ein Unternehmer nach § 14 BGB, setzen Ihre Mängelansprüche voraus, dass Sie Ihren gesetzlichen Untersuchungs- und Rügepflichten (§§ 377, 381 HGB) nachgekommen sind. Zeigt sich bei der Untersuchung oder später ein Mangel, so ist uns hiervon unverzüglich schriftlich Anzeige zu machen. Als unverzüglich gilt die Anzeige, wenn sie innerhalb von zwei Wochen erfolgt, wobei zur Fristwahrung die rechtzeitige Absendung der Anzeige genügt. Unabhängig von dieser Untersuchungs- und Rügepflicht haben Sie offensichtliche Mängel (einschließlich Falsch- und Minderlieferung) innerhalb von zwei Wochen ab Lieferung schriftlich anzuzeigen, wobei auch hier zur Fristwahrung die rechtzeitige Absendung der Anzeige genügt. Versäumen Sie die ordnungsgemäße Untersuchung und/oder Mängelanzeige, ist unsere Haftung für den nicht angezeigten Mangel ausgeschlossen.

 

§12 Keine Einräumung von Rechten

Mit dem Kauf eines Kunstwerkes erwerben Sie nur das dingliche Eigentum an dem Abzug. Es werden keinerlei sonstige Nutzungsrechte eingeräumt. Jegliche Reproduktion (Vervielfältigung), Verbreitung, Vermietung, öffentliche Zugänglichmachung oder sonstige analoge oder digitale Verwertung sind nicht gestattet, soweit dies nicht gesetzlich zugelassen ist. Sie können das Kunstwerk jedoch weiterverkaufen.

 

§13 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Daten

Alle Regelungen zum Schutz Ihrer Daten finden sich unter Datenschutz.

Information zur Online-Streitbeilegung gemäß Art 14 Abs. 1 ODR-Verordnung und §§ 36 f. VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung („OS-Plattform“) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Die OS-Plattform kann als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kaufverträgen oder Dienstleistungsverträgen dienen. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

Eine Liste der in Deutschland anerkannten Verbraucherschlichtungsstellen finden Sie unter hier.

In jedem Fall können Sie sich an die allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Str. 8, D-77694 Kehl; Telefon: +49 7851 79579 40; Telefax: +49 7851 79579 4, E-Mail: mail@verbraucher-schlichter.de; Internet: www.verbraucher-schlichter.de wenden.

 

Stand: 01.03.2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
Alle Rechte bei Hamburger-Kunstgalerie copyright 2019