Jörg Rautenberg

 

In seinen Werken beschäftigt er sich mit Themen, die er aus unterschiedlichen Blickwinkeln beobachtet hat und dem Betrachter nahe bringt. Auslöser sind oft gesellschaftliche oder gesellschaftspolitische Aspekte wenn es z. B. um Akzeptanz bestimmter Verhaltensweisen geht, die nicht rollen- oder alterskonform erscheinen, von Normen abweichend. Aber auch tabuisierte Belange treten in seinen Werken hervor. Auf diesem Wege entstehen Bilder, die den gesellschaftlichen Diskurs mitunter verlassen. Sein Hauptanliegen ist jedoch die Wandlung einer Problematik in ein positives Gefühl. Häufig stehen die Protagonisten in seinen Bildern für Freiheit im Denken und Handeln. Sie sollen die Betrachter quasi an die Hand nehmen auf ihrem Weg und ihnen nachvollziehbar aufzeigen, wie befreiend Grenzüberschreitungen hinsichtlich Persönlichkeitsentwicklung und aufoktroyierten Verhaltensmustern sein können.

 

Seine Absicht ist nicht, den Betrachter mit Abbildungen zu schockieren – manchmal sind drastische Abbildungen jedoch erforderlich. Neben eindeutigen erotischen Signalen kommunizieren die Personen auf den Bildern unterschwellig oder offensichtlich ihre Gefühlslagen: fordernd, sinnlich, erotisch, glücklich… Seine Werke sollen ein Appell sein für mehr gesellschaftliche Akzeptanz und zeigen, dass Vielfalt keine Bedrohung sondern Bereicherung ist. Zuwendung, Aufmerksamkeit und Liebe sind Grundrechte für alle Menschen. Und dafür stehen die Bilder von Jörg Rautenberg.

 

http://joerg1805online.wixsite.com/j-rautenberg-art

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Alle Rechte bei Hamburger-Kunstgalerie copyright 2019