Michael Friese

 

 

 

Michael Friese wurde schon in der Kindheit von seiner Kreativität gelenkt und von seiner Mutter und seinem Großvater sowohl im Bereich Malerei als auch in der Bearbeitung von Holz geprägt. 

Er besuchte in seiner Heimatstadt, Lutherstadt Wittenberg mehrere Jahre die Malschule im Chranachhof. 

 

Seine erlernten Fertigkeiten und Fähigkeiten entwickelte er weiter und arbeitet heute hauptsächlich mit Ölfarben. Er kreiert abstrakte Werke, Landschaften, Portraits und arbeitet ebenfalls mit Holz.


Michael Friese lässt sich besonders inspirieren von natürlichen Strukturen wie Holz, Sand, Stein, Beton, Baumrinde, Metall, Wasser, Landschaften und dem Menschen mit all seinen Ecken und Kanten.

 

Die optischen Veränderungen der Substanz spielen dabei eine sehr wichtige Rolle. Die möglichen Einflüsse wie Hitze, Kälte, Feuer, Wasser, Alter und die Zeit lassen jedes Material und jede Person zu einem ganz individuellen und besonderen Objekt werden. 

Das Farbenspiel, die Farbverläufe, die Mimik, der ganz eigene Ausdruck und die Aussagekraft beeinflussen Ihn bei der Verarbeitung seiner Eindrücke maßgeblich.

Er möchte in seinen Werken Ruhe und Ausgeglichenheit transportieren, jedes Bild soll bei der Betrachtung Emotionen beim Betrachter auslösen und eine Tiefe spiegeln, in welcher sich der Betrachter verlieren kann.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Alle Rechte bis auf das Logo (Copyright: Karen Friedrichs) bei Hamburger-Kunstgalerie copyright 2021